Am Samstag, den 17.06.2017 nahmen unsere Jungsenioren am erstmals ausgetragenen „Bellaris-Cup“ für Ü32 Mannschaften in Bellheim teil.

Aufgrund vieler Verletzungen und Urlauben stand leider die Hälfte unserer Spieler nicht zur Verfügung. Deshalb von dieser Stelle nochmals recht herzlichen Dank an Horst Kimmel und Benny Weber, die abends bereits Ihr zweites Turnier an diesen Tag spielten sowie Frank Bauer und Michael Bernhart, die mit Ihren Jungendmannschaften bereits auch ein Turnier, diverse Südpfalz-Reisen und „Teambuildingmaßnahmen“ usw. hinter sich hatten, Ihre Jungsenioren-Kameraden am Abend durch Ihr mitwirken aber trotzdem unterstützten.

Bei sommerlichen Temperaturen vergab der VfL gleich im ersten Spiel gegen den Gastgeber aus Bellheim viele tausendprozentige Chancen und erreichte statt eines 4:1 Siegs gegen den späteren Turniersieger leider nur ein 1:1. Frank Bauer gelang nach einer schonen Einzelleistung das einzige Tor für Essingen.

Gleich unmittelbar im Anschluß mußten wir das nächste Spiel gegen die SG Rülzheim / Kandel bestreiten. Hier gerieten wir recht früh durch einen unglücklichen Strafstoß in Rückstand und „zollten“ dann bei unserer Aufholjagd den hohen Temperaturen Tribut. Ein zweiter Treffer nach einem Konter der SG besiegelte die verdiente 0:2 Niederlage.

Im dritten Spiel und erneut nach nur einer ganz kurzen Verschnaufpause, spielten wir gegen die SF Budenthal. Hier spielten wir jedoch cleverer als in den Spielen zuvor und Dominik Glas konnte mit einem schönen Schlenzer in den Torwinkel das 1:0 für den VfL markieren. Unser Torwart Uli Stein zeigte in seiner „alten Heimat“ während des gesamten Turniers eine starke Leistung  und hielt uns besonders in diesem Spiel durch tolle Paraden auf der Siegerstraße.

Nachdem wir dann endlich mal ein bisschen länger durchschnaufen konnten, Stand das Spiel gegen den Favoriten auf den Turniersieg - den VfR Sondernheim - an. Hier zeigte der VfL sich gleich von Beginn an hellwach und Marco Renner konnte mit einem trockenen Schuß ins rechte, untere Eck das 1:0 erzielen. Sondernheim mußte nun „kommen“ und Essingen hatte zahlreiche Chancen das Ergebnis auf 3:0 oder sogar 4:0 zu erhöhen. Es blieb beim knappen aber verdienten 1:0.

Im letzten Spiel ging es gegen den FV 21 Hassloch. Ein Sieg hätte den Turniersieg für den VfL Essingen bedeutet. Zwei Essinger Spieler konnten aufgrund Verletzungen leider nicht mehr eingesetzt werden. Zusätzlich zollte man jetzt dann den hohen Temperaturen sowie den für einige Spieler sehr vielen Agendapunkten des Tages „Tribut“. Die Konzentration war einfach nicht mehr da und man ließ sich von einem Gegner, der befreit aufspielte, auskontern. Das Anschlußtor für Essingen durch Frank Bauer fiel leider zu spät, um das Spiel noch drehen zu können.

Somit erreichte der VfL leider nur den 3.Platz.

Nichtsdestotrotz ein schönes und faires Turnier, zu dem wir in 2018 gerne wieder kommen werden.

Für den VfL Essingen spielten:

U.Stein (Tor), B.Weber, T.Rothe, M.Renner (1), M.Bernhart, F.Bauer (2), H.Kimmel, D.Glas (1), G.Zeil, T.Hepp

 

(Marco Renner)

 

Zusätzliche Informationen